Archiv für den Autor: Markus Breuer

Niederlage beim Tabellenführer

Im Auswärtsspiel beim Tabellenführer SV Altenberg II verlor unser Team mit 3:1. Altenberg als auch die DJK hatten in der ersten Hälfte gute Gelegenheiten und das 1:1 zur Halbzeit war angemessen. In der zweiten Hälfte hatte leider der Schiri keinen freien Blick uf die Spielsituation und so blieb ihm ein klares Handspiel der Altenberger  verborgen, welche diese zum 2: 1 eiskalt nutzten. Die Moral der DJK war aber weiterhin im Takt und lies sich selbst durch die mehr als ruppige Gangart eines Altenberger Spielers ( hier denkt man sich manchmal auch ob ein Trainer nicht auch die Aufgabe hat seinen eigenen Spieler hin und wieder eine „Abkühlphase“ durch temporäre Auswechslung) entmutigen. Zum Ende konnte Altenberg noch auf 3:1 erhöhen. Dennoch eine gute Leistung der DJK die für die nächsten Spiele hoffen lässt.

FAZIT: Gute Leistung !

Ausgeschieden im Kreispokal

Im Kreispokal musste sich unsere Jungs mit Bergisch 09 messen, wahrlich kein Glücklos. Bergisch 09 war wie erwartet Spielbestimmend und torgefährlich.. Die DJK versuchte kämpferisch dagegenzuhalten, was aber nicht 60 Minuten gegen den Sonderligisten gelang. So Stand am Ende ein sehr deutliches 0:11 und damit das Ausscheiden im Pokal. Auch wenn das Ergebnis deutlich war konnte man mit dem Engagement des Teams nicht unzufrieden sein.

FAZIT: Sich mit den Stärksten zu messen bringt ein Team in seiner Entwicklung weiter !

Vielzahl von Chancen führen nicht zum Erfolg

Tja, endlich wurden viele Chancen spielerisch rausgespielt aber leider nicht genutzt. In der ersten Spielhälfte gab es ein Chancenverhältnis von 8: 2 für die Heimmannschaft und ein überraschendes Halbzeitergebnis von 0:1 für den SV Refrath II. In der zweite Hälfte ein Chancenverhältnis von 8:4 für die DJK und ein unglückliches Endergebnis  von 0:3 für unsere Gäste. Zwei Kontertore der Refrather machten am Ende den Deckel drauf. Spielerisch ein Fortschritt aber die Effektivität  unser U13 ist derzeit einfach unterirdisch.

Fazit: Chancen  müssen in Tore verwandelt werden

Heimniederlage gegen Blau Weiss Hand II

Im ersten Meisterschaftsspiel gegen BW Hand II stand am Ende eine 0:2 Niederlage ( HZ 0:1). In den ersten 10 Minuten der Halbzeit lag der Vorteil und die besseren Torchancen bei der DJK, die aber mit zunehmender Spieldauer den Gegner besser in Spiel kommen ließen und es nicht schaffte selber wieder die Initiative zu ergreifen. Der Treffer für unsere Gäste fiel dann auch noch zu einem unglücklichem Zeitpunkt und zwar genau mit dem Halbzeitpfiff. Die zweite Hälfe war ein Spiegelbild der Ersten….10 starke Minuten am Anfang  und danach wenig Konkretes was das Spiel nochmal hätte kippen können. Das 0:2 war dann noch zu allem Überfluss ein Eigentor. Die Enttäuschung war groß da sich alle mehr vom ersten Spiel erhofft hatten.

Fazit: Durchatmen und neuen Versuch starten

Erfolgreiches Freundschaftsspiel

Im Testspiel gegen  den SV Adler Dellbrück  konnte ein 4:0 Sieg eingefahren werden. In der ersten Halbzeit übernahm die DJk am Anfang das Spielgeschehen und kam zu guten Chancen. Im zweiten Teil übernahm dann mehr und mehr Dellbrück das Kommando und hatte ebenso gute Gelegenheiten. So ging es dann knapp mit einer 1:0 Führung für DJK in die Pause. In der Halbzeit wurde einiges angesprochen und die Taktiktafel bemüht. Die Spieleröffnung wurde  deutlich besser und durch klarer offensive Spielaktionen wurden mehr Torchancen erspielt und zu drei weiteren Toren genutzt.

FAZIT: Vielversprechende Ansätze zu erkennen 

 

 

Erste Schritte unser D1/U13 in die neuen Saison

Nach gerade zwei Trainingseinheiten startet unser Team mit einer Turnierteilnahme in Marienheide. Bei sehr gutem Wetter konnte in fünf Spielen gegen leistungsstarke Gegner getestet werden.  Enge Spiele, knappe Niederlagen und eine deutliche Leistungssteigerung in den letzten Gruppenspielen lässt uns erwartungsfroh der Meisterschaftsrunde entgegensehen.

Ergebnisskrise in den letzten drei Spielen

Die letzten drei Spielrundenspiele warten für die U13 wenig erfolgreich. Beim Heimspiel gegen Herkenrath  reichte es nur zu einem glücklichen 0:0. Im Auswärtsspiel in Refrath hingen die Trauben von Anfang an sehr hoch und so war die Niederlage gegen ein Top Team, in Höhe von 1:6, nicht überraschend. Enttäuschend war die unerwartende  hohe 0:4 Heimniederlage gegen den Tabellenletzten Drabenderhöhe. Alle hatten sich in dem Spiel mehr ausgerechnet um das Ziel  Klassenerhalt zu erreichen. Jedoch konnte das Team in der Offensiv nicht überzeugen und die Defensive hatte zu keiner Zeit wirklich Lösungen parat und so kam Drabenderhöhe zum verdienten Sieg.

Fazit: Fussball ist nicht berechenbar

Unter die Räder gekommen

Bei bestem Wetter unterlag unser Team heute verdient in Altenberg mit 0:7. In der ersten Hälfte hielt das Team immerhin kämpferisch dagegen, jedoch der mangelhafte Spielaufbau und die fehlende Handlungsschnelligkeit in den Zweikämpfen führte zu einem Dauerdruck der Gastgeber. Zwangsläufig konnte Altenberg Mitte der der ersten Hälfte den Führungstreffer erzielen. In der Halbzeit wurde einiges angesprochen und man wollte nochmal ins Spiel zurückkommen. Die ersten Minuten war das gewünschte Engagement zu erkennen, dennoch behielt Altenberg die Spielkontrolle. Dann viel das zweite Tor für Altenberg…..und die DJk ergab sich in ihr Schicksal….hängende Köpfe, bedenkliche Körpersprache, geringe Laufbereitschaft und mit dem ein  oder anderen Gedanken „Ich spiele besser nicht mit und schaue mal zu. dann machen die anderen die Fehler und nicht  ich “ brach das Team völlig auseinander. An dieser Stelle möchte unseren Torwart ausdrücklich ausnehmen, da er die ärmste Socke gewesen ist. Teilweise ohne jegliche Gegenwehr konnte Altenberg noch weitere 5 Treffer erzielen und so Stand dann das noch schmeichelhafte Endergebnis von 0:7  in den Büchern. Die Wahrnehmung unserer Spieler zum Spielverlauf und insbesondere zur eigenen Leistung ist derzeit ernüchternd.

Fazit: Geredet wurde genug, schaut in den Spiegel und gebt euch selber die Antwort

Niederlage zum Rückrundenstart

Bei milden Temperaturen unterlag unsere DJK mit 0:2 gegen die Gastgeber von TuS Untereschbach. 40 Minuten fand eine Partie auf Augenhöhe statt, danach verlor das Team der DJK den Faden und geriet durch zwei Unachtsamkeiten in Rückstand.  Leider kam das Team nicht wieder ins Spiel und verlor unter dem Strich verdient.

Nach Vorrunde der HKM ausgeschieden

Unsere Mannschaft nahm am Dreikönigstag an der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft in Rösrath teil.  Mit Altenberg aus der Sonderliga und den Top Mannschaften der Leistungsklasse Heiligenhaus und Bechen  war es von vornherein schwer die nächste Runde zu erreichen.  Im ersten Spiel gegen Bechen  lag das Team schon nach wenigen Sekunden im Rückstand und es konnte zu keinem Zeitpunkt dem Gegner etwas entgegensetzten. Am Ende stand eine deutliche Niederlage. Im zweiten Spiel gegen Altenberg zeigte das Team ein ganz anderes Gesicht und hatte Altenberg kurz vor Niederlage. Viele klare Aktionen konnte die DJK nicht zum Sieg nutzen und so war ein glückliches Remis für Altenberg das Endergebnis. Gegen den HSV zeigte die DJK wieder eine schwächere Leistung und konnte offensiv keine Akzente setzen. Eine verdiente Niederlage war zwangsläufig. Im letzten Gruppenspiel dominierten unsere Jungs das Spiel eindeutig und mussten das Spiel eigentlich deutlich gewinnen aber durch einen Konter führte plötzlich die JSG Aggertal. Mit letztem Einsatz konnte der Ausgleich noch erzielt werden. In der Endabrechnung reichte es nicht zum Weiterkommen. Was allerdings zu verschmerzen ist, da der Fokus dem Klassenerhalt in der Leistungsklasse gilt.

Fazit: Das Ausscheiden ist zu verkraften