Archiv für den Autor: Markus Breuer

Remis gegen die SG Agathaberg

Zwei unterschiedliche Halbzeiten prägten das Freundschaftsspiel. In Halbzeit eins war die DJK klar spielbestimmend und durch zwei schön herausgespielte Tore schnell mit 2:0 in Führung. Danach verflachte das Spiel ein wenig und die DJK konnte lediglich noch einen Treffer nachlegen und so ging es hochverdient mit 3:0 in die Pause. Die zweite Halbzeit der DJK  war ungeordnet und  wenig intensiv, selbst eine Auszeit konnte das Team nicht mehr wachrütteln. Fehler um Fehler summierten sich jetzt auf und das erste Tor für Agathaberg war die Folge. Auch dieser Weckruf blieb ungehört und das Team konnte die jetzt notwendige Mentalität nicht ins Spiel bringen. Die Fehlerkette blieb weiterhin sehr hoch und das Spiel nach vorne schlief fast ganz ein. Agathaberg glaubte wieder an sich und durch die Mithilfe der DJK kam die SG noch zum Ausgleich.

FAZIT: Zwei unterschiedliche Halbzeiten !

Dürscheid gewinnt Freundschaftsspiel

Ob das Freundschaftsspiel gegen den ASC Loope stattfinden würde stand aufgrund des Dauerregen der letzten Tage auf der Kippe….aber das Daumendrücken half, pünktlich zum „Warm machen“ hörte der Regen auf und der Platz konnte bespielt werden. Ein Ausfall wäre auch Schade gewesen, da die „Aschenplatzzeit“ nun auch ganz schnell vorbei sein wird. In der Vorbesprechung des Spiels wurde besprochen das viele Spieler heute auf anderen Positionen bzw. Positionen die Sie selten gespielt haben eingesetzt werden würden. Die ersten 15 Minuten waren dann etwas fahrig aber die DJK stand  sicher in der Abwehr und das Spiel nach vorne konnte durch gezielte Angriffe über die Außenbahn nach vorne getragen werden. Zum Ende der ersten Hälfte belohnte sich das Team dann mit zwei Toren. Die zweite Hälfte wurden dann weitestgehend durch die DJK bestimmt und viele Chancen wurden sich erspielt. Gute Ablagen, Flankenläufe, Torschüsse  und gegenseitige Unterstützung ließen dem Gegner wenig Luft. Weitere vier Tore waren die Folge und so war der 6:0 Endstand auch in der Höhe verdient.

Fazit: Geschlossene Mannschaftsleistung-Team belohnt sich selber!

 

Keine Punkte in Refrath

Auf dem Kunstrasenplatz des SV Refrath ging auch das zweite Rückrundenspiel verloren. In der ersten Halbzeit fing die DJK ordentlich an aber im Verlauf kam Refrath besser ins Spiel, was mit Sicherheit damit auch zu tun hatte, dass die DJK zu wenig investierte. Refrath kam zu drei Toren und die DJK konnte lediglich noch einen Treffer erzielen. In der zweiten Halbzeit war das Spiel der DJK verbessert und zeitweilig lag der Anschlusstreffer in der Luft, wobei auch der Gastgeber immer noch Chancen hatte. 10 Minuten vor Schluss wurde das Risiko durch die DJK erhöht aber außer mehr Härte auf beiden Seiten kam nichts zählbares mehr zu Stande. Endergebnis 1:3, wieder keine Punkte.

Fazit: Eigenmotivation kann kein Trainer lehren !

 

 

 

 

Start in die Rückrunde missglückt

Der Rückrundenstart gegen BW Hand ist leider missglückt. Die Rahmenbedingungen für das Spiel in Hand hätten nicht besser sein können…Sonne und ein vertrauter Aschenplatz. Tja, und da waren sie wieder die „Fünf Minuten Tiefschlaf der DJK“. Eigener Anstoß, schnellen Ballverlust, langer Ball in den freien Raum, zu langsam in der Rückwärtsbewegung,…Tor für den Gegner. Ähnliche Situation 3  Minuten später zweites Tor für Hand. Danach erst kam das Team langsam zu offensiv Situationen, die aber  zu häufig durch die Mitte erfolgten und da war kein Durchkommen. Dennoch gelang dann der Anschlusstreffer, doch ein erneuter schneller Tempoangriff des Gegner führte zum Halbzeitergebnis von 1:3 aus DJK Sicht. Die zweite Halbzeit wurde besser angegangen und der Anschlusstreffer konnte erzielt werden .Jetzt wurde mit vielen langen Bälle versucht vor das gegnerische Tor zu kommen was nicht häufig gelang.. Die Zweikampfführung war auch  nicht eine Stärke an diesem Tag, da häufig nicht zum Ball gegangen wurde und der Gegner meistens zuerst am Ball war konnte das Umschaltspiel selten  ausgeführt werden. Der Gegner blieb weiterhin  mit seinen Tempoangriffen gefährlich. Die seitens der Trainer, in der Auszeit, geforderte ruhige Spielfortführung wurde seitens des Teams leider auch nicht umgesetzt und so blieben die erforderlichen Torchancen nach hinten raus aus. Spiel zu Ende! 2:3 Niederlage. Die Ernüchterung nach dem Spiel war bei allen DJK Beteiligten riesengroß.

FAZIT: Ernüchterung !

 

 

Erstes Spiel und erster Sieg 2019

Nachdem das Wetter die letzten 14 Tage das Training lahmlegte und ebenso das geplante Testspiel in Wipperfürth zum Opfer fiel, freute das Team sich um so mehr das heute bei der DJK Wipperfeld  das erste Spiel/Testspiel 2019 stattfinden konnte. Die Trainervorgabe war einfach, Fußball spielen und die Breite des Spielfeldes nutzen. In der ersten Hälfte wurde gut gepresst, engagiert gespielt und effizient Tore erzielt. Ein knapp vorbeigeschossener Handelfmeter hätte das Halbzeitergebnis erhöhen können, so blieb es bei einem 2:0. In der Halbzeitpause wurde nochmal die Breit des Spiels angesprochen, da hier sicher noch Luft nach oben ist. In der zweiten Halbzeit konnte die DJK Wipperfeld überraschend den Anschluss erzielen  und Phasenweise war die Rückzugsbewegung unseres Teams ungeordnet, was auch zum zweiten Gegentor führte. Die DJK war heute jedoch offensiv stark unterwegs und konnte noch 3 weitere Tore nachlegen. Die DJK war über weite Strecken der zweiten hälfte spielbestimmend und auch die Pässe auf die Außen wurden besser gespielt . Am Ende stand ein verdientes 5:2 für unsere U13.

Fazit: Herausgespielte  Chancen in Tore verwandelt

 

 

Erfolgreiche Teilnahme an der Hallenkreismeisterschaft

Die DJK hat an der Hallenkreismeisterschaft des Kreis Berg teilgenommen. Die Vorrunde und Zwischenrunde fand in den Sporthallen in Nümbrecht statt. Beim Vorrunden und Zwischenrundenturnier konnte jeweils der 2 te Platz in der Gruppe erreicht werden.  5 Siege und zwei Niederlagen gegen die Sonderliga Teams von Jan Wellem und Bergisch 09 waren das Ergebnis. Da leider nur der 1te der Gruppe die Endrunde erreichen konnte war dann nach der Zwischenrunde die HKM für die DJK beendet.Die Trainer konnte tolle und engagierte Spiele ihres Teams miterleben.

Fazit: Unter den Besten 16 Teams des Kreis Berg

Hinrunde beendet

Die letzten Spiele der Hinrunde waren leider nicht so erfolgreich wie die Trainer aber auch die Spieler gehofft hatten. Ein Sieg, ein Unentschieden und 4 Niederlagen führten zum derzeitigen vorletzten Tabellenplatz. Die Niederlagen waren alle vermeidbar und kein Gegner war klar besser als unser DJK Team.  Ziel ist es nun durch eine intensive und gute Vorbereitung erfolgreich in die Rückrunde zu starten und Plätze in der Tabelle gut zu machen.

Fazit: Es fehlen Punkte !

Niederlage beim Tabellenführer

Im Auswärtsspiel beim Tabellenführer SV Altenberg II verlor unser Team mit 3:1. Altenberg als auch die DJK hatten in der ersten Hälfte gute Gelegenheiten und das 1:1 zur Halbzeit war angemessen. In der zweiten Hälfte hatte leider der Schiri keinen freien Blick uf die Spielsituation und so blieb ihm ein klares Handspiel der Altenberger  verborgen, welche diese zum 2: 1 eiskalt nutzten. Die Moral der DJK war aber weiterhin im Takt und lies sich selbst durch die mehr als ruppige Gangart eines Altenberger Spielers ( hier denkt man sich manchmal auch ob ein Trainer nicht auch die Aufgabe hat seinen eigenen Spieler hin und wieder eine „Abkühlphase“ durch temporäre Auswechslung) entmutigen. Zum Ende konnte Altenberg noch auf 3:1 erhöhen. Dennoch eine gute Leistung der DJK die für die nächsten Spiele hoffen lässt.

FAZIT: Gute Leistung !

Ausgeschieden im Kreispokal

Im Kreispokal musste sich unsere Jungs mit Bergisch 09 messen, wahrlich kein Glücklos. Bergisch 09 war wie erwartet Spielbestimmend und torgefährlich.. Die DJK versuchte kämpferisch dagegenzuhalten, was aber nicht 60 Minuten gegen den Sonderligisten gelang. So Stand am Ende ein sehr deutliches 0:11 und damit das Ausscheiden im Pokal. Auch wenn das Ergebnis deutlich war konnte man mit dem Engagement des Teams nicht unzufrieden sein.

FAZIT: Sich mit den Stärksten zu messen bringt ein Team in seiner Entwicklung weiter !

Vielzahl von Chancen führen nicht zum Erfolg

Tja, endlich wurden viele Chancen spielerisch rausgespielt aber leider nicht genutzt. In der ersten Spielhälfte gab es ein Chancenverhältnis von 8: 2 für die Heimmannschaft und ein überraschendes Halbzeitergebnis von 0:1 für den SV Refrath II. In der zweite Hälfte ein Chancenverhältnis von 8:4 für die DJK und ein unglückliches Endergebnis  von 0:3 für unsere Gäste. Zwei Kontertore der Refrather machten am Ende den Deckel drauf. Spielerisch ein Fortschritt aber die Effektivität  unser U13 ist derzeit einfach unterirdisch.

Fazit: Chancen  müssen in Tore verwandelt werden