Tschüss Asche

Letzte Eindrücke von unserem Ascheplatz.
Am Samstag 30.3. und Sonntag 31.3.19 wurden die letzten Meisterschaftsspiele der Jugend und Senioren gespielt. Anschließend wurde mit Freunden, Mitglieder und Förderer bei einer kleinen Abrissparty der Ascheplatz verabschiedet.

 

dav

Von Asche zu Kunstrasen

DJK Dürscheid e. V. baut als letzter Verein in Kürten seinen Sportplatz um

Am 31. März fanden die letzten Trainings- und Turnierspiele des DJK Dürscheid auf Asche statt. Danach wurde kräftig Abschied gefeiert.

Dazu gehörte, dass unter Mithilfe der Vereinsmitglieder das alte Ballfangnetz nun der Vergangenheit angehört.

 

v.l.: Willi Heider (Kürtener Bürgermeister), Manfred Haasbach (Leiter AG Platz), Andreas Jebing (2. Vorsitzender DJK Dürscheid), Jürgen Schmidt (Leiter AG Finanzen), Christoph Gubert (Vorstandsmitglied Volksbank Berg)

Allen Vereinen, die ihre Sportplätze umgebaut haben und einen Kunstrasen oder ähnlich beschaffenen Ersatz für Naturrasen angeschafft haben, wurde vor einigen Jahren im Bereich der alten Raiffeisenbank Kürten-Odenthal eine Unterstützung von 10.000 Euro zugesagt.

Dürscheid ist jetzt der letzte Verein in der Gemeinde Kürten, der diese Maßnahme durchführt und nun am letzten Ascheplatztag offiziell überreicht.

Diesmal nicht als Spendenscheck, sondern als leckere Torte.

 

Diese wurde anschließend feierlich angeschnitten und von den Gästen des Abschiedabends mit großem Appetit verzehrt.