Unter die Räder gekommen

Bei bestem Wetter unterlag unser Team heute verdient in Altenberg mit 0:7. In der ersten Hälfte hielt das Team immerhin kämpferisch dagegen, jedoch der mangelhafte Spielaufbau und die fehlende Handlungsschnelligkeit in den Zweikämpfen führte zu einem Dauerdruck der Gastgeber. Zwangsläufig konnte Altenberg Mitte der der ersten Hälfte den Führungstreffer erzielen. In der Halbzeit wurde einiges angesprochen und man wollte nochmal ins Spiel zurückkommen. Die ersten Minuten war das gewünschte Engagement zu erkennen, dennoch behielt Altenberg die Spielkontrolle. Dann viel das zweite Tor für Altenberg…..und die DJk ergab sich in ihr Schicksal….hängende Köpfe, bedenkliche Körpersprache, geringe Laufbereitschaft und mit dem ein  oder anderen Gedanken „Ich spiele besser nicht mit und schaue mal zu. dann machen die anderen die Fehler und nicht  ich “ brach das Team völlig auseinander. An dieser Stelle möchte unseren Torwart ausdrücklich ausnehmen, da er die ärmste Socke gewesen ist. Teilweise ohne jegliche Gegenwehr konnte Altenberg noch weitere 5 Treffer erzielen und so Stand dann das noch schmeichelhafte Endergebnis von 0:7  in den Büchern. Die Wahrnehmung unserer Spieler zum Spielverlauf und insbesondere zur eigenen Leistung ist derzeit ernüchternd.

Fazit: Geredet wurde genug, schaut in den Spiegel und gebt euch selber die Antwort