D1 – Junioren (U13)

Trainingszeiten:

Montag
Mittwoch
Freitag
18:00 – 19:30 Uhr (Mannschaftstraining)
18:00 – 19:30 Uhr (Mannschaftstraining)
18:00 – 19:00 Uhr (Kleingruppentraining nach Absprache)
Alle Trainingseinheiten finden auf unserem Sportplatz Dürscheid statt
Trainer: Markus Breuer
Tel: 02207-9199400
Email: markus.breuer.djkduerscheid@gmail.com
Trainer: Thomas Kirchner
Tel: 02207-9629263
Email: thomas.kirchner.djkduerscheid@gmail.com
Betreuerin: Katrin Langhuth
Tel: 02207-9749861
Email: maarkain@gmail.com

Letzte Beiträge

  • D1 macht Riesenschritt zum Klassenerhalt

    Mit gleich zwei Nachholspielen beendete unsere D1 diese Woche die Vorrunde erfolgreich und ist auf einem guten Weg zum angestrebten Klassenerhalt in der Leistungsstaffel. Bereits am Mittwoch begrüßte unsere Mannschaft den SV Altenberg auf unserem Platz und musste am Ende mit 1:3 die heutige Überlegenheit des Tabellennachbarns anerkennen. Insbesondere im Pass-Spiel zeigte unsere Mannschaft in dieser Begegnung nicht die übliche Qualität.
    Besser machten es unsere Jungs (durch die Grippewelle weiterhin stark dezimiert) dann heute beim 2:0 Sieg gegen den direkten Abstiegskonkurrenten aus Hand, der phasenweise mächtig in die eigene Hälfte gedrängt wurde. So war es unserem eigenen Torwart nach eigenem Bekunden „etwas langweilig“, während unser DJK-Team eine klare Torchance nach der anderen herausspielte. Letztlich verhinderte nur unsere eigene geringe Chancenverwertung einen noch deutlicheren Sieg. Aber das störte am Ende des Spiels keinen, wie man auf dem Bild deutlich sehen kann.
    Damit beendet unsere Mannschaft die Vorrunde mit 10 Punkten und damit 7 Punkten Vorsprung vor den Abstiegsplätzen und bereits am nächsten Samstag gegen Herkenrath wollen unsere Jungs wieder punkten.

  • Familien-Spaß der D-Jugend zum Jahresbeginn

    Zum sportlichen Auftakt des Neuen Jahres trafen sich an diesem Wochenende wieder die Kinder, Geschwister und Eltern unserer D-Jugend zum Familien-Spaß-Turnier in der Soccerhalle in Schildgen. Bereits im vierten Jahr waren wieder alle Teilnehmer mit Eifer dabei, Ball und Gegenspieler in einem kleinen Turnier zu bändigen oder aber als Zuschauer die zahlreichen guten Aktionen von außen zu würdigen. Mit 50 Teilnehmern im Alter von 6 bis über 50 Jahren verzeichneten die Dürscheider nochmals eine Rekordbeteiligung beim Spaß-Turnier. Die Bewirtung mit Kuchen und weiterer „Sportlernahrung“ war wieder sehr angemessen und bei der abschliessenden Siegerehrung waren sich alle einig, dass heute sicher jeder Einzelne, aber vor allem die gesamte D-Jugend-„Gemeinschaft“ durch diese schöne, Spaß-Veranstaltung wieder gewonnen hatte. Wir alle freuen uns auf das Neue Jahr mit der D-Jugend!

  • Nach Vorrunde der HKM ausgeschieden

    Unsere Mannschaft nahm am Dreikönigstag an der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft in Rösrath teil.  Mit Altenberg aus der Sonderliga und den Top Mannschaften der Leistungsklasse Heiligenhaus und Bechen  war es von vornherein schwer die nächste Runde zu erreichen.  Im ersten Spiel gegen Bechen  lag das Team schon nach wenigen Sekunden im Rückstand und es konnte zu keinem Zeitpunkt dem Gegner etwas entgegensetzten. Am Ende stand eine deutliche Niederlage. Im zweiten Spiel gegen Altenberg zeigte das Team ein ganz anderes Gesicht und hatte Altenberg kurz vor Niederlage. Viele klare Aktionen konnte die DJK nicht zum Sieg nutzen und so war ein glückliches Remis für Altenberg das Endergebnis. Gegen den HSV zeigte die DJK wieder eine schwächere Leistung und konnte offensiv keine Akzente setzen. Eine verdiente Niederlage war zwangsläufig. Im letzten Gruppenspiel dominierten unsere Jungs das Spiel eindeutig und mussten das Spiel eigentlich deutlich gewinnen aber durch einen Konter führte plötzlich die JSG Aggertal. Mit letztem Einsatz konnte der Ausgleich noch erzielt werden. In der Endabrechnung reichte es nicht zum Weiterkommen. Was allerdings zu verschmerzen ist, da der Fokus dem Klassenerhalt in der Leistungsklasse gilt.

    Fazit: Das Ausscheiden ist zu verkraften

  • D1 mit rabenschwarzen Tag

    Nach den letzten sehr starken Spielen unserer D1 erwischte unser Team gegen den Tabellennachbarn SV Bergisch Gladbach wohl leider einen ihrer schächsten Tage überhaupt. Dies soll nicht die Leistung der jungen SVBG-Mannschaft schmälern, die immer wieder druckvoll das Mittelfeld überspielten und auch in der Abwehr sehr gut die Räume verengte. Dennoch war die Chancenausbeute unserer DJK an diesem Tag „unterirdisch“ und wohl zehn hochkarätige Gelegenheiten wurden zum Teil im 1-gegen-1 mit dem SVBG-Torwart vergeben. Dies sicherlich auch wegen des guten Gästetorwarts, aber auch weil unserer Mannschaft heute die Ruhe vor dem Tor und manchmal eben einfach das berühmte Quentchen Glück fehlte. Es war einfach unbeschreiblich. Das 0:4 als Endergebnis ist auch (hoffentlich) einmalig, da unser Team zum ersten Mal überhaupt seit Bestehen der Mannschaft – also seit 2015 – kein Tor im Spiel erzielen konnte!
    Nun, jeder hat mal das Recht auf einen schlechten Tag … und das war mit Sicherheit einer der gesamten Mannschaft. Freuen wir uns also auf das nächste Spiel gegen Blau-Weiss Hand, um diesen Eindruck vergessen zu machen.

  • D1 stark aber glücklos gegen Heiligenhaus

    In einem stark geführten Spiel konnte unsere junge D1 wie schon gegen den Tabellenführer JFC Kürten nun auch gegen den ungeschlagenen Tabellenzweiten aus Heiligenhaus gut mithalten. Die DJK startete couragiert gegen die teilweise körperlich deutlich überlegenen Gäste und konnte die 1. Halbzeit in jeder Phase ausgeglichen gestalten. Der 0:0 Halbzeitstand war somit gerecht und Ansporn für den zweiten Durchgang. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit unterlief unserem Team dann aber ein unglückliches Eigentor. Nach einer Ecke erhöhte Heiligenhaus auf 0:2, doch bereits im Gegenzug zeigten unsere Jungs Moral und verkürzten auf 1:2. Die letzten 15 Minuten gingen dann klar an die DJK, doch ein weiterer Treffer wollte trotz guter Angriffe gegen die fairen Gäste leider nicht mehr gelingen. Dennoch ging unsere Mannschaft vollkommen zurecht zufrieden vom Feld, zeigte sie doch wiederum, welche Verbesserungen von allen in nur wenigen Monaten erreicht wurden.

  • U13 schlägt Untereschbach

    Unsere D-Jugend setzt ihren Aufwärtstrend in der Leistungsklasse weiter fort, der sich bereits in den letzten Spielen abgezeichnet hatte, und konnte sich im Spiel gegen Untereschbach nun auch mit weiteren Punkten belohnen. Gegen unseren Tabellennachbarn starteten unsere Jungs furios und setzten die Gäste gleich zu Beginn unter enormen Druck. Verstrichen die ersten Torchancen noch ungenutzt, so konnten die DJK dann doch Schlag auf Schlag mit 3:0 in Führung gehen. Untereschbach konnte zwar verkürzen, doch kurz vor der Pause stellte unsere D1 mit 4:1 den alten 3-Tore-Vorsprung wieder her. Vier verschiedene Torschützen sprechen dabei für die Ausgeglichenheit unserer Mannschaft.
    Die zweite Halbzeit gehörte dann eindeutig den Gästen, die nun alles auf eine Karte setzen mussten. Unsere Jungs waren zwar (noch) nicht cool genug, um die deutliche Führung sicher spielerisch zu Ende zu führen, doch dass passiert ja bekanntlich selbst Nationalmannschaften (war da nicht was mit Schweden?) hin und wieder. Mit viel Herz, Teamgeist und Einsatz konnte unser Team schließlich den Bemühungen der Gäste entgegen stehen und verdient den Sieg für sich verbuchen. Der Jubel war am Ende groß und der angestrebte Klassenerhalt wird somit immer greifbarer… aber Vorsicht Jungs, noch ist es nicht so weit.
    Tolles Team mit viel Potenzial und gaaanz viel Herz … und am Samstag kommt der noch ungeschlagene Tabellenzweite aus Heiligenhaus zu uns nach Dürscheid. Wir freuen uns drauf!

  • U13 bietet Tabellenführer Paroli

    Beim Tabellenführer JFC Kürten zeigte unser Team eine sehr beherzte und überzeugende Leistung. Gegen die durchweg 1 bis 2 Jahre älteren Gegner konnten unsere Jungs über die gesamte Spielzeit spielerisch und kämpferisch hervorragend mithalten und eindrucksvoll bestätigen, warum man auch als sehr junge Mannschaft direkt in die Leistungsklasse eingestuft wurde. Nach anfänglichem Abtasten ging zwar der JFC mit 1:0 in Führung, doch unsere Mannschaft konnte noch vor der Halbzeit gegen die beste Abwehr der Liga ausgleichen. Gleich zu Beginn der 2. Halbzeit gerieten wir durch ein unglückliches Eigentor nochmals in Rückstand, doch wie so oft bewies die DJK gute Moral und erzielte nach mehreren guten Chancen 4 Minuten vor Schluss endlich den verdienten Ausgleich zum 2:2. Als es schon nach einer gerechten Punkteteilung aussah, konnte der JFC doch noch durch einen sehenswerten „Sonntagsschuss“ den Siegtreffer erzielen, Sowohl unsere D-Jugend, als auch die Trainer waren jedoch sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen und der Erkenntnis, dass hier noch viel Potenzial in unserer Mannschaft steckt. Natürlich schade für unsere Jungs, dass es nicht zum verdienten Punkt gereicht hat, aber in dieser Form wird das Saisonziel Klassenerhalt mit Sicherheit gelingen.

  • Heimniederlage nach den Herbstferien

    Bei nassem Wetter fand das Meisterschaftsspiel gegen den SV Refrath II auf unserer Sportanlage statt. Trotz der widrigen Umstände konnten sich die Zuschauer ein munteres Spiel der beiden Teams ansehen bevor sie im Anschluss in den 11.11 karnevalistisch  durchstarteten. Refrath trat mit nur 2005er Spielern an und war dem DJK Team dadurch deutlich körperlich überlegen. Die Gäste übernahmen die Spielkontrolle und Dürscheid hielt mit kämpferischer Leidenschaft dagegen. Dem überraschenden  1:0 hätte das Heimteam durch viele Kontersituationen durchaus noch das ein oder andere Tor folgen lassen können, was leider nicht gelang. Durch eine Unkonzentriertheit nach einem Rückpass viel dann doch noch das 1:1 und so hoffte die DJK an die guten ersten 30 Minuten in Halbzeit 2 anschließen zu können. Die Gäste kamen ebenso motiviert aus der Kabine und schafften mit einem schnellen Doppelschlag  sich abzusetzten. Der Druck durch die Gäste  blieb ständig hoch und  das Heimteam konnte sich nicht mehr so gut befreien, dennoch war die ein oder andere Torchance zu Ergebniskorrektur vorhanden, die leider nicht genutzt wurden . Mit einem berechtigten 9 Meter zog Refrath dann der DJK endgültig den Zahn und die Moral war gebrochen. Gegentor 5 und 6 vielen dann zwangsläufig. Der Trainer war dennoch nicht enttäuscht, da man gesehen hat ,dass wenn man konzentriert spielt auch gegen ältere Teams etwas drin ist. Eine neue Gelegenheit hierzu wird sich schon im kommenden Meisterschaftsspiel ergeben.

    Fazit: 60 Minuten konzentriert sein

     

     

  • D-Jugend punktet weiter

    Auch aus Rösrath konnte unser D-Jugend wieder Zählbares mit nach Hause nehmen. Unsere Mannschaft kam zwar gegen die in der Tabelle besser positionierten Rösrather schnell ins Spiel und ging bereits nach wenigen Minuten mit 1:0 in Führung. Aber unser Spiel blieb mit vielen Einzelaktionen unruhig und die Gastgeber konnten daher zwei individuelle Fehler zu Treffern nutzen. Unser Torwart verhinderte sogar Schlimmeres, in dem er einen Handelfmeter sicher hielt. In der zweiten Halbzeit drehte die DJK dann in etwas geänderter Aufstellung auf. Flüssiges Zusammenspiel und viele Aktionen über die Flügel ermöglichten zahlreiche Torchancen und der Ausgleich zum 2:2 fiel somit fast zwangsläufig für uns. Unsere Drangphase bis zum Ende des Spieles war leider nicht von weiterem Erfolg gekrönt, da der Rösrather Torwart selbst beste Großchancen mit Geschick und Glück vereitelte. Insgesamt somit ein gerechtes Unentschieden und ein weiterer Schritt unserer jungen D-Jugend in Richtung Saisonziel Klassenerhalt der Leistungsstaffel.

  • U13 (noch) chancenlos gegen Bechen

    Nach dem 0:11 aus dem Vorjahresspiel ging unsere D-Jugend als klarer Aussenseiter gegen unsere starken, durchweg älteren Gäste aus Bechen in das Spiel. Auch wenn das Ergebnis unserer D mit 1:7 (Halbzeit 1:3) wieder deutlich, aber auch etwas zu hoch ausfiel (zwei Abseitstore wurden leider vom sehr gut leitenden Schiedsrichter aus Bechen dennoch gegeben), konnten sich unsere Trainer von vielen Verbesserungen aller Kinder beim aktuellen Trainingsschwerpunkt „Dribbling im 1-gegen-1“ überzeugen. Zudem waren alle vom starken Aufbau- und Pass-Spiel unserer U13 angetan, die trotz des hohen Drucks durch Bechen zuverlässig und sicher aus der Abwehr das Mittelfeld überbrücken konnten. Einziges (aber für das Ergebnis leider sehr bedeutendes) Manko war die geringe Gefahr über unsere Flügel, wodurch unser Spiel in Strafraumnähe zu eng wurde und die gegnerische Abwehr somit leichtes Spiel hatte. Aber auch dies steht in Kürze auf unserem Trainingsplan. Wir freuen uns daher über die positive Entwicklung der letzen Monate und bereits jetzt auf das Rückspiel.